Ausbau Anästhesie-Angebot

Das Spital Thusis hat kürzlich Dr. med. Gerson Conrad zum Chefarzt Anästhesie und Rettung gewählt. Verstärkt wird das Ärzteteam seit Januar 2019 durch Dr. med. Patrick Rosenthaler. Dank der Aufstockung ist es dem Spital Thusis möglich, das Angebot auszubauen sowie ab Februar eine ambulante Schmerzsprechstunde anzubieten. Unsere Leitende Ärztin Anästhesie und Rettung, Frau Dr. med. Sabine Joerges hat langejährige Erfahrung und ist spezialisiert auf diesem Gebiet


Dr. Conrad arbeitet bereits seit dem 1. Juli 2017 im Spital Thusis und war bis anhin Leitender Arzt Anästhesie und Rettung. Kürzlich wurde er zum Chefarzt befördert. Nach dem Erwerb des Arztdiploms am Universitätsklinikum Freiburg und der Assistenzzeit in verschiedenen Universitätskliniken, seiner Tätigkeit als Basisnotarzt bei der Air Zermatt sowie der Oberwallis Hochgebirgsrettung hat Dr. Conrad seinen Facharzt für Anästhesiologie an der Universitätsklinik Basel erworben. Anschliessend war er Oberarzt Anästhesie und Intensivtherapie am Kantonsspital Liestal. Über mehrere Jahre hat er bei der DRF Luftrettung (Deutscher Luftrettungsdienst) als ärztlicher Leiter die Abteilung Fort-und Weiterbildung aufgebaut und geführt. Nach Instruktorentätigkeit im internationalen Bereich der medizinischen Simulation, nahm Dr. Conrad als Oberarzt Anästhesie/Intensivmedizin im Spital Männedorf wieder eine Tätigkeit in einem Spitalbetrieb auf und arbeitet nun seit eineinhalb Jahren im Spital Thusis.

Im Zuge der Neuorganisation und der Schaffung der Chefarztstelle wurde eine zusätzliche Teilzeitstelle im ärztlichen Bereich bewilligt. Herr Patrick Rosenthaler ist seit dem 1. Januar 2019 als Leitender Arzt Anästhesie/Rettung in einem 50%- Pensum tätig. Dr. Rosenthaler arbeitete bis anhin als Oberarzt im Kantonsspital Baselland in Liestal. Davor war er 15 Jahre lang als Oberarzt im Kantonsspital Glarus tätig. 


Durch die höhere Präsenz der Anästhesieärzte sind im Spital Thusis in Zukunft vermehrt Parallelleinsätze möglich, was nebst mehr Zeit für den einzelnen Patienten oder der einzelnen Patientin eine Qualitätssteigerung mit sich bringt. Zudem wird das Angebot der Anästhesie ausgebaut, unter anderem werden künftig interne und externe Schulungen angeboten.

Frau Dr. med. Sabine Joerges, seit Juni 2017 als Leitende Ärztin Anästhesie und Rettung, wird ab Februar 2019 eine ambulante Schmerzsprechstunde und die passende Behandlungsform anbieten. Durch ihre langjährige Erfahrung und Spezialisierung auf Schmerztherapie, kann sie Patienten mit chronischen Schmerzen professionell behandeln und den Alltag erleichtern. Frau Joerges war unter anderem im Schweizer Paraplegiker Zentrum in Nottwil tätig. Das schmerztherapeutische Behandlungskonzept, welches Dr. med. Sabine Joerges anbietet, orientiert sich am bio-psycho-sozialen Modell, wodurch deutlich wird, dass die einseitige Behandlung mit Analgetika (Medikamente mit schmerzstillender Wirkung) alleine dem chronischen Schmerzpatienten nicht gerecht wird.

Terminvereinbarung im Sekretariat Chirurgie unter Telefon 081 632 12 21.

Reto Keller, Spitaldirektor

Spital Thusis

Alte Strasse 31

7430 Thusis

T +41 81 632 11 11

F +41 81 651 52 06

mail@spitalthusis.ch