Curdin Capaul neuer Stiftungsratspräsident

Die sehr gut besuchte Delegiertenversammlung des Spitals Thusis genehmigte die Betriebsrechnung 2017. Das Investitionsprojekt Reorganisation Notfall wurde genauso gutgeheissen wie die Finanzierung des Projektes und die Einführung eines Refinanzierungsbeitrages. Als neuer Präsident des Stiftungsrates wurde der bisherige Vizepräsident Curdin Capaul gewählt. Neu im Stiftungsrat nimmt Sara Balzer aus Albula/Alvra Einsitz.

Nach dem Rücktritt von Stiftungsratspräsident Roland Weber anfangs 2018 führte Vizepräsident Curdin Capaul die Delegierten der Spitalregion Heinzenberg / Domleschg / Hinterrhein / Albula durch die ordentliche Delegiertenversammlung. Erfreulicherweise waren alle 26 Trägergemeinden anwesend. Dies zeigt die grosse Identifikation mit dem Spital Thusis. Spitaldirektor Reto Keller berichtete zu Beginn über die aktuelle Tarifsituation und die wichtigsten Kennzahlen des Jahres 2017.

Der nationale Trend der Verschiebung von stationären Leistungen in den ambulanten Bereich schlug sich auch in der Betriebsrechnung des Spitals Thusis nieder. Die Frequenzen nahmen insgesamt weiter zu, die stationären Fallzahlen waren aber vor allem in der zweiten Jahreshälfte rückläufig. Der in der langfristigen Finanzplanung budgetierte Fehlbetrag von Fr. 500‘000.- wurde darum erstmals seit längerer Zeit wieder leicht überschritten. Die Delegierten genehmigten den Fehlbetrag von Fr. 573‘366.41. 

Die Verlagerung in den ambulanten Bereich hat auch Konsequenzen für die sowieso schon engen Platzverhältnisse im Bereich Notfall. Die erbrachten ambulanten Leistungen haben sich in den letzten Jahren mehr als verdoppelt. Als Lösungsansatz im Projekt Reorganisation Notfall wurde die Konzentration des gesamten ambulanten Bereiches auf das 1. OG befunden. Räume mit wenig Frequenz sollen abgebaut werden, Räume mit viel Frequenz werden ausgebaut. Im Notfall sollen 10 Patientenkojen mit Sicht- und Hörschutz erstellt werden. Dazu werden multifunktionale Behandlungsräume errichtet. Die Umsetzung des Investitionsprojektes Reorganisation Notfall wurde mit einem Kostendach von 1.2 Millionen Franken bewilligt. 

Nach den Grossinvestitionen in die Projekte Umbau OP-Bereich und Neubau Helilandeplatz sind die Liquiditätsreserven vorübergehend ausgeschöpft. Um weitere notwendige Investitionen in den kommenden Jahren tätigen zu können und die Belastung der Gemeinden jährlich konstant zu halten wurde die Einführung eines Refinanzierungsbeitrages beschlossen. Die umgebaute Notfallstation wird noch vor Weihnachten 2018 in Betrieb genommen.

Die Delegierten wurden über die Investitionen im Betriebsjahr 2017 informiert. Der sanierte OP-Bereich bewährt sich seit August täglich. Die vollintegrierten OP-Säle zählen zu den modernsten in der Schweiz und überzeugen in der Praxis. Der neue Helilandeplatz wurde am 29.12.2017 eröffnet und wurde vor allem im Winter von der REGA sehr oft angeflogen. Dies trug massgeblich zu hervorragenden Frequenzen in den Wintermonaten bei.

Wegen seinem Umzug aus der Spitalregion hatte Präsident Roland Weber anfangs Jahr seinen Rücktritt gegeben. Demzufolge standen an der Delegiertenversammlung Neuwahlen auf dem Programm. Interimistisch führte Vizepräsident Curdin Capaul den Stiftungsrat seit dem Rücktritt Webers. Im Sinne einer nahtlosen Übergangslösung stellte sich der Thusner Gemeindeammann als neuer Präsident zur Verfügung und wurde vom Stiftungsrat zur Wahl vorgeschlagen. Die Wahl von Curdin Capaul als neuer Stiftungsratspräsident erfolgte einstimmig und mit Applaus. Er folgt als erst fünfter Präsident des Thusner Spitals auf Dr.iur. J. Danuser, Dr.iur. Arturo Fanconi, Dr.iur. Marx Heinz und Roland Weber. Für den freien Platz im Stiftungsrat portierte die Gemeinde Albula / Alvra Frau Sara Balzer. Auch sie wurde einstimmig mit Applaus gewählt. Die in der Stiftungsurkunde vorgegebene regionale Verteilung der Stiftungsratssitze wurde somit fortgeführt. Als Revisionsstelle wurde Gredig und Partner AG in Thusis für weitere zwei Jahre bestätigt.

Mit einem reichhaltigen Apéro aus der Spitalküche wurde der Anlass würdig abgeschlossen.

Reto Keller, Spitaldirektor

Spital Thusis

Alte Strasse 31

7430 Thusis

T +41 81 632 11 11

F +41 81 651 52 06

mail@spitalthusis.ch