Ersthelfer Stufe 3 IVR

Allgemeine Zielsetzung

Die Ausbildung in Erster Hilfe Stufe 3 soll geeigneten und für die Erste-Hilfe-Funktion beauftragten Personen ermöglichen, Gesundheit zu erhalten, Leben zu schützen und zu retten sowie Komplikationen (bei unfallbedingten Körperschädigungen und akuten Erkrankungen) zu verhindern. Mit dem Erreichen der Stufe 3 soll bei Unfall und Erkrankung aufgrund der differenzierten Situationsbeurteilung und der verfügbaren personellen und materiellen Mittel die bestmögliche Entscheidung getroffen und die adäquaten Massnahmen eingeleitet werden, bis professionelle Hilfe eintrifft. Ersthelfer auf Stufe 3 stellen ein Bindeglied zur professionellen Hilfe dar und können dem medizinischen Fachpersonal und/oder dem Arzt bei ausserklinischen Massnahmen assistieren.

Patientenbeurteilung

Der Teilnehmer führt eine strukturierte Patientenbeurteilung durch. Er kann mit Hilfsmitteln die Vitalfunktionen sowie weitere Funktionen erfassen, stufengerecht beurteilen und protokollieren.

Erfassung einer unfallbedingten Situation

Der Teilnehmer ist in der Lage, die unfallbedingte Situation zu erfassen und die notwendigen Massnahmen durchzuführen. Er kann durch den Einsatz der zur Verfügung stehenden Hilfsmittel weitere Schädigungen verhindern.

Erfassung akuter Erkrankungen

Der Teilnehmer ist in der Lage, aufgrund seiner erweiterten Kenntnisse akute Erkrankungen zu erfassen und die notwendigen Massnahmen durchzuführen. Er betreut akut erkrankte Personen bis zum Eintreffen der professionellen Kräfte.

Erweiterte Materialkenntnisse

Der Teilnehmer verfügt über erweiterte Materialkenntnisse und kann das vor Ort vorhandene Erste-Hilfe-Material situationsbezogen einsetzen. Darüber hinaus kann er unter Aufsicht von bergungstechnisch versiertem Fachpersonal das Rettungsmaterial einsetzen.

Kenntnisse der gebräuchlichsten Medikamente

Der Teilnehmer kennt die gebräuchlichsten Medikamente und die rechtlichen Aspekte der Abgabe von Medikamenten.

Erkennung möglicher Gefahren

Der Teilnehmer erkennt mögliche Gefahren, um weder sich selbst als Helfer noch den Patienten zusätzlich zu gefährden.

Eigenen Kompetenzen

Der Teilnehmer kennt seine Kompetenzen, geltende gesetzliche Grundlagen sowie ethische Grundsätze bei der Ersten Hilfe.

Zielpublikum

Alle interessierten Personen, welche bereit und geeignet sind, sich in einer haupt- oder nebenamtlichen Tätigkeit (z.B. Betriebssanitäter) zu engagieren, und die sich ein breites Basiswissen und umfangreiche Fertigkeiten in Erster Hilfe und präventiven Massnahmen aneignen wollen. Wird als Voraussetzung für die Übernahme von speziellen Funktionen im Auftrag verstanden.Voraussetzung: Gültiges Zertifikat Ersthelfer Stufe 2 IVR Dauer: 6 Tage

Anmeldung / Informationen

rettung mittelbünden
081 632 11 44
mail@spitalthusis.ch