ab jetzt gehören wir zusammen

Portrait

Als medizinisches Kompetenzzentrum ist die Stiftung Spital Thusis rund um die Uhr für die medizinische Versorgung der Bevölkerung und der Gäste der Region verantwortlich. Die Trägerschaft der Stiftung Spital Thusis setzt sich aus den Gemeinden der Regionen  Albula und Viamala zusammen. Es handelt sich um die flächenmässig grösste Gesundheitsversorgungsregion des Kantons Graubünden mit über 18'000 Einwohnern.

Im Spital Thusis kümmern sich mehr als 200 Mitarbeitende um das Wohl der Patienten.

Dort  zu arbeiten, ist etwas ganz Besonderes. Diese aussergewöhnliche Motivation erlebt der Patient täglich beim freundlichen und aufgestellten Umgang mit dem Spitalpersonal. Die familiäre und persönliche Atmosphäre ist seit jeher eine grosse Stärke des Spitals Thusis. In der heutigen Zeit der immer grösser werdenden Hektik ist das von unschätzbarem Wert.

Die Stiftung Spital Thusis bereitet sich engagiert und professionell auf die Zukunft vor. Als erste Ansprechstelle bei medizinischen Anliegen wollen wir einen entscheidenden Teil zur regionalen Gesundheitsversorgung beitragen. Mit unseren lokalen Partnern sorgen wir für eine ganzheitliche Abdeckung.

Durch den Zusammenschluss mit der Spitex Viamala wurde die regionale Behandlungskette erweitert und gefestigt. Die 52 Mitarbeitenden betreuen Klienten zuhause und ermöglichen so den Erhalt von Lebensqualität und individueller Autonomie.

    Durch Kooperationen mit Spezialisten bleiben der Bevölkerung weite Wege erspart. Eine Hausarztpraxis in Andeer, eine Kinderarztpraxis in Thusis und ein Zentrum für Leistungsdiagnostik und Sportmedizin (Zels) sind der Stiftung angeschlossen. Desweiteren hat sich eine hausärztliche Gemeinschaftspraxis in unseren Räumlichkeiten eingemietet.

    Die Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital Graubünden besteht und wird weiterhin in verschiedensten Bereichen intensiviert. Auch mit anderen Bündner Spitälern und Kliniken bestehen gut funktionierende Synergien. So wurden die Rettungsdienste der Spitäler Savognin und Thusis zur "rettung mittelbünden" fusioniert. Die drei Stützpunkte Savognin, Tiefencastel und Thusis gewährleisten eine ortsnahe Abdeckung.

    Die Stiftung Spital Thusis nimmt einen umfassenden Auftrag als Ausbildungsstätte für viele Berufe im Gesundheitswesen wahr. Das im Jahr 1912 eröffnete Spital bezeichnete sich von Anfang an als Ausbildungsspital.

    Das 1994 fertiggestellte Spitalgebäude überzeugt auch heute noch mit funktionellen und freundlichen Räumlichkeiten. Durch stetige Modernisierung und mit einer langfristig ausgelegten Investitionsplanung werden Infrastruktur und Medizintechnik auf hohem, zeitgemässem Stand gehalten. Grosse Fachkompetenz und ein der Bevölkerung angepasstes, breites Behandlungsangebot runden das Spital ab.

      Tradition und Innovation

      Kontinuität wird bei uns seit jeher gelebt. Viele langjährige Mitarbeitende leben einen freundlichen und persönlichen Umgang untereinander vor. Das Wohl der Patienten und der Mitarbeitenden steht in unserem Zentrum. Wir sind ein verlässlicher Partner.

      Mit der Modernisierung der Operationsabteilung, der sanften Sanierung aller Patientenzimmer und dem Neubau des Helikopterlandeplatzes haben wir weitere Eckpfeiler zur Erhaltung einer modernen Infrastruktur umgesetzt. Weitere Grossprojekte sind in Planung oder in Umsetzung.